Handball: Unterbrechung des HVSH-Spielbetriebes

Das vorliegende diffuse Infektionsgeschehen hat das HVSH-Präsidium dazu veranlasst, unmittelbar nach Veröffentlichung der Corona-Landesverordnung online eine Dringlichkeitssitzung durchzuführen. Dabei wurde einstimmig folgender Beschuss gefasst:

„Präsidium und Spielkommission des Handballverbandes Schleswig-Holstein e.V. beschließen einstimmig eine Verlängerung der Winterpause inkl. Unterbrechung des HVSH-Spielbetriebes bis einschließlich Sonntag, 30.01.2022.“

Dieser Beschluss ist auch deshalb notwendig, weil für das anstehende Wochenende 08.01./09.01.2022 ca. 40 Spiele im HVSH-Spielbetrieb sowie diverse Maßnahmen im HVSH-Auswahlwesen sowie in der Trainerausbildung anstehen. In den nächsten zwei bis drei Wochen werden durch die anstehenden MPK-Gespräche auf Bundesebene sowie resultierende Beschlüsse auf Landesebene weitere Parameter für den Sport durch die Politik vorgegeben. Darüber hinaus wird Mitte/Ende Januar ein konkretes Bild über die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens durch die „Omikron“-Variante vorliegen. Aus heutiger Sicht streben wir eine Wiederaufnahme des HVSH-Spielbetriebes am 05.02./06.02.2022 an.
Quelle: https://www.hvsh.de/start/ am 6.1.22