Fußball E-Junioren Kreisliga: TuRa – Ostroher SC 10:6 (5:2)

Sie brauchten wohl erst einen kleinen Schuss vor den Bug um wach zu werden – unsere E-Junioren. Drei Minuten nach Spielbeginn klingelte es im TuRa-Kasten. 10.00 Uhr Anstoßzeit war wohl etwas zu früh für unsere Jungs. Aber nach dem Ostroher Treffer waren sie dann alle hellwach und zeigten dem Gastgeber, wer der Platzherr ist. Fünf Tore innerhalb von 15 Minuten (5′, 10′ 18′, 19′,2 0′) waren eine eindrucksvolle Demonstration der spielerischen Überlegenheit, die durch den Ostroher Treffer in der 21′ etwas relativiert wurde – Halbzeitstand 5:2.
Nach der Halbzeit kam Ostrohe wie ausgewechselt aus der Kabine. Man hatte einiges gut zu machen!
Innerhalb von vier Minuten (27′, 31′) gelang es ihnen mit zwei Treffern den Anschluss herzustellen: 5:4.
TuRa erhöhte daraufhin die Schlagzahl und stellte in der 34′ und 35′ wieder einen relativ beruhigenden 3-Toreabstand (7:4) her, der allerdings nur eine Minute vorhielt, weil Ostrohe im Gegenzug in der 36′ auf 7:5 verkürzte.
Diese Ergebnis spiegelt nicht den wahren Spielverlauf wider und so legte sich TuRa in der Schlussphase des Spiels nochmal ins Zeug und stellt mit den Buden in der 42′, 49′, 50′ die Machtverhältnisse wieder klar, wobei der Gegentreffer der Gäste zum 10:6 Endstand – ebenfalls in der 50′- wohl schon mehr dem Gefühl eines sicheren Sieges und den Gedanken an ein wärmendes Getränk nach diesem Match bei nasskaltem Wetter geschuldet war. TuRa rückt mit diesem Sieg auf den 2. Tabellenplatz vor.
Torschützen:
Theo Sverre Werth (5′, 19′, 20′, 34′, 49′) – Mit 13 Treffern 1. Platz in der Torjägerliste der Staffel A Nord.
Tim Söhl (10′, 35′, 42′, 50′) – Mit 7 Treffern 2. Platz in der Torjägerliste der Staffel A Nord.
Alexander Jürgens (18′) – Mit 4 Treffern 3. Platz in der Torjägerliste der Staffel A Nord.

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball D-Junioren Kreiskl. A: TuRa II – SSV Hennstedt II 6:4 (3:2)

Der SSV Hennstedt II hatte bisher alle ihre Spiele in dieser Staffel gewonnen und teilweise sehr deutlich. Wir wussten, was uns erwarten würde. Hennstedt machte auch gleich ordentlich Druck. Durch einen Konter konnten wir in der 2. Minute das 1:0 erzielen. Doch kurz darauf führte ein Eigentor zum Ausgleich. Wir hatten noch merklich Probleme mit dem neuen System. Da die Hennstedter eine 7er und keine 9er Mannschaft haben, mussten wir mit 2 Spielern weniger spielen als gewöhnlich. Nach dem 2:1 in der 8. Minute für unsere Mannschaft und dem wiederum schnellen Ausgleich in der 11. Minute änderte sich das Spiel etwas. Unser System wurde besser umgesetzt. Wir bekamen mehr Kontrolle. Die guten Chancen, die wir uns erarbeiteten, wurden zu diesem Zeitpunkt leider nicht genutzt. Aber auch die Hennstedter hatten ihre Chancen. Doch mit viel Einsatz in der Verteidigung und einem gutem Torwart konnte der Rückstand vermieden werden. Mit dem Halbzeitpfiff konnten wir das 3:2 erzielen.

Nach der Pause spielten wir konzentriert und konnten durch 3 Tore in 10 Minuten (31., 39. ,41. Minute) auf 6:2 davonziehen.  Im Gefühl des sicheren Sieges verloren wir aber die Kontrolle. Das nutzte Hennstedt mit einem Doppelschlag (43., 44. Minute) aus. Danach wurde es noch einmal spannend. Auf beiden Seiten gab es noch gute Chancen, aber es fielen keine Tore.

Die Mannschaft hatte großen Einsatz gezeigt und konnte in einigen Situationen , trotz der schlechten Bedingungen, gute spielerische Akzente setzen. Es ist auch schön, dass die Mannschaft sich mit diesem tollen Ergebnis für ihre Leistung belohnt hat.

Jürgen Schneider

Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball Männer Kreisoberliga: TuRa – DHK Flensborg II 20:22 (7:7)

Der  Dansk Håndbold Klub Flensborg II gehört zu den Spitzenklubs der Kreisoberliga und steht nicht umsonst auf dem zweiten Tabellenplatz  – mit einem Spiel weniger als der gegenwärtige Tabellenführer Eckenförder MTV gegen den TuRa vor einem Monat in heimischer Halle eine deutliche Niederlage hinnehmen musste.
Insofern war die deutlich geringere Zuschauerzahl als beim Frauen-Pokalspiel vor einer Woche wohl eine Art Befürchtung auf einen auch in der Höhe ähnlichen einseitigen Spielverlauf wie gegen Eckernförde.
Aber nichts von alledem ist eingetroffen! Dank einer geschlossenen Mannschafts- und einer  hervorragenden Torhüterleistung war es ein Spiel auf Augenhöhe mit durchaus der Chance, das Spiel mit etwas Glück für sich zu entscheiden. Ein rassiges, schnelles und spannendes Spiel – eine Werbung für den Handball!
Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball männl. Jugend C Regionsliga: TuRa – HSG Eider Harde II 35 : 21 (17:11)

Eine makellose Bilanz konnten die TuRa-Handballer aus den bisherigen vier Spielen vorweisen: Vier Vier Spiel – Vier Siege! Diese Bilanz wollte man sich natürlich kaputt machen lassen. Und so ging man das Spiel auch konzentriert und fokussiert an obwohl die HSG Eider Harde auf dem Papier nicht unbedingt als einer der ganz starken Gegner galt. Aber auf den Tabellenstand kann man nicht unbedingt immer etwas geben!
TuRa wollte als Tabellenführer der Regionsliga seine Position natürlich halten und möglichst ausbauen. Bis zur 16. Minute konnte Eider Harde den TuRa-Torevorsprung  bis auf zwei Tore in Grenzen halten doch dann ließ die Widerstandskraft nach. Bis zur Halbzeit konnte TuRa auf 17:11 davonziehen und diesen Vorsprung im Verlauf der zweiten Halbzeit bis zum Endergebnis von 35:12 ausbauen und damit letztendlich einen zu jeder Zeit ungefährdeten Sieg einfahren, der nach nun fünf siegreichen Begegnungen weiterhin die Tabellenführung für TuRa bedeutet.

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball C-Junioren Kreisklasse A: SG TuRa/Nordhastedt II – SG Lohe-Wesseln/W-döfft II 4:0 (0:0)

Mittwochabend, Flutlicht und der Tabellenzweite ist zu Gast am Otto-Nietsch-Weg!

Das Rahmenprogramm passte also. Unsere C2 der SG Meldorf/Nordhastedt empfing am Abend die SG Lohe/Wesseln-Westerdöfft2 zum letzten Spiel im Jahr 2021. Im Vorwege wurde die Wichtigkeit dieses Spiels angesprochen, wir wollten unbedingt mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. Obwohl wir in den vorausgegangenen vier Spielen immer in Führung gingen, blieben unter dem Strich lediglich 4 Punkte. Viel zu wenig, da waren sich vor dem Match alle einig.
So ging unsere SG dann die Partie auch an. Hundertprozentig konzentriert, volle Laufbreitschaft und sehr gutes Zweikampfverhalten. Uns gehörte in allen Belangen eindeutig die erste Halbzeit. Einzig die Chancenverwertung war zum Verzweifeln. Statt 2:0 oder 3:0 zu führen ging es torlos in die Kabine.

Ein, zwei kleine Veränderungen in der Ordnung wurden vorgenommen. Diese führten zwar zunächst zu kleineren Möglichkeiten der Gäste, aber nach 5 Minuten nahmen wir das Geschehen wieder komplett in unsere Hand. Es dauerte allerdings bis zur 62 Minute. Freistoß für uns und Ben Petersen nagelt die Kugel aus 22 Meter in den Knick… Traumtor und die längst fällige Führung. Knoten geplatzt und es sollten 3 weitere Treffer fallen. 2x Fynn Höber (63.und68. min) und Hannes Sattler (69.) machten komplett den Deckel drauf.
Auch wenn die Tore spät fielen, war das Ergebnis in der Höhe aufgrund der zahlreichen Chancen absolut in Ordnung. Ein Schlüssel war auch, dass wir zur fast ausgestorbenen Manndeckung übergingen. Aggi Voß nahm 70 Minuten lang Tjark Schröder an die Kette (immerhin mit 11 Treffern Führender der Torjägerliste). Dieser kam nie zur Entfaltung.
Positiv zu erwähnen sei auch noch, dass 3 Jungs unserer D1 kurzfristig eingesprungen sind und eine super Performance ablieferten. Außerdem ein riesen Dankeschön an unsere C1, die ihr Training haben ausfallen lassen, um uns zu unterstützen. So ziemlich alle waren da !!! Klasse !!!

Kader:
Tilman Schmidt, Bjarne Witt, Lea Dreesen, Ben Petersen, Elham Mohammmadi, Aggi Voß, Raphael Roussell, Constantin Wannow, Hannes Sattler, Rafael Sibbert, Jarno Friedel, Jamie Guttmann, Fynn Höber und Simon Reichardt

So… mit einem guten Gefühl geht es in die Winterpause.

Reimer Witt

Einige Fotos vom Spiel hier

Fußball B-Juniorinnen Kreisliga: SG TuRa/BGM II – TuS Nortorf 1:10 (1:5)

Die Juniorinnen der Jahrgänge C und B aus den umliegenden Vereinen sind in der Spielgemeinschaft TuRa Meldorf/Büsum Geest Mitteldithmarschen (u.a. Sarzbüttel) gemeldet. Nach Anfangs ausreichend Spielerinnen für 3 Mannschaften (B1, B2 + C) macht sich jetzt der fehlende Punktspielbetrieb der letzten Saison bemerkbar.
Nachdem das Samstagsspiel der B1 wegen Krankheit und Verletzungen verschiedener Spielerinnen ausfiel, fanden sich am Sonntag dann doch ausreichend C + B Mädchen, um das Spiel gegen Nortorf auszutragen.
Gegen einen starken Gegner waren die Juniorinnen gewillt, sich auch in dieser Situation spielerisch weiter zu entwickeln und gegen zu halten. Für den Ehrentreffer sorgte Melina Nicklaus.
Wir alle hoffen, das der Spielbetrieb trotz der angespannten Corona-Lage weiter aufrecht erhalten bleibt.

Olaf Nicolay

Einige Fotos vom Spiel hier.

Fußball Frauen Kreisliga: TuRa II – SG Geest 05 3:0 (1:0)

Die ersten 20 Minuten waren  ausgeglichen, beide Teams wollten sich erst mal festigen. In der 31. Spielminute traf Kim Groth zum 1:0 für TuRa Meldorf. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte machte TuRa das Spiel und erhöhte nach einer Ecke durch Chantal Roussell in der 58. Minute auf 2:0.  Vier Minuten später  traf Rike Jessen zum 3:0 Endstand.
Nach dem achten Spieltag steht TuRa Meldorf II mit 13 Punkte auf Platz 6 der Tabelle.

Torsten Kenzler & Jan Ibs
(Trainer von TuRa Meldorf Damen II)

Einige Fotos vom Spiel hier.

Handball Frauen Kreispokal: TuRa – SG Dithmarschen Süd 4 21:35 (11:17)


Deutliche Niederlage im Pokal

Heute trafen wir in heimischer Halle auf die Mädels der SG Dithmarschen Süd 4. Die Mannschaft hat sich diese Saison nur für den Pokal zusammengefunden und war dementsprechend eine richtige Wundertüte!
Von Anfang an dominierten die Gegner das Spiel mit guten Aktionen im Angriff und  einer starken Abwehrleistung, gegen die wir einfach nicht genug Lösungen fanden. Wir konnten uns zwar kurzzeitig auf 2 Tore heran kämpfen, mussten uns jedoch langfristig gegen die eingespielten Mädels geschlagen geben. (Halbzeitstand 11:17, Endstand 21:35)
Auch wenn wir heute auf der Platte durch fehlende Konsequenz in der Abwehr und einige Fehler im Angriff leider nicht zeigen konnten, was wir drauf haben, lassen wir den Kopf nicht hängen und tanken nochmal Motivation für das nächste Spiel!
Danke an alle Fans, die heute in der Halle waren, um uns zu unterstützen und an die SG Dithmarschen Süd 4 für das faire Spiel.
Ein besondere Dank geht wieder an Lasse, du hast das wieder super gemacht💚 @1nicerdude Fricke – Kleinschmidt (5), Ebeling (5), Jürgens (4), Boie, Karstens (1), Stahl (3), Rohde (1), Harries (2), Tolksdorf, Karstens, Hipler

TuRa Meldorf – der Vorstand teilt mit

Es stand zu befürchten: 2G in allen Hallen!

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat u.a. für Indoor-Aktivitäten
Änderungen in der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen.
Erwachsene (Sportler*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen aber
auch Zuschauer*innen und Begleitpersonen) dürfen nur noch mit
nachgewiesener Impfung oder Genesung in die Hallen.

Gültig: Ab Montag, 22. November 2021

Wir bitten um Beachtung.

Für den Vorstand
Ralf Perlick
1. Vorsitzender

Fußball Herren Kreisliga: TuRa – TSV Büsum 1:2 (0:0)

Die erste Halbzeit konnte TuRa – trotz eines Chancenplus des Gäste- relativ ausgeglichen gestalten und man konnte mit einem 0:0 in die Pause gehen. Dieser Pausenstand war für Büsum nicht zufriedenstellend, was sich mit Beginn der 2. Halbzeit auch gleich deutlich bemerkbar machte. Das Spiel fand fast ausschließlich in der TuRa-Hälfte statt und in der 65. Minute konnte Büsums Torjäger Fiebelkorn zum Führungstreffer einnetzen. In der 75. Minute erhöhte er sein Torekonto um einen weiteren Treffer, der aus einem verwandelten Straßstoß resultierte. TuRa ließ den Kopf nicht hängen und konnte in der 88. Minute durch Yannes Runge noch den Anschlusstreffer erzielen. Alles in allem ein verdienter Sieg des TSV Büsum, der auf eine makellose Bilanz zurückblicken kann: 10 Spiele – 10 Siege!