Sportabzeichen 2024

Am 21. Mai beginnen wir wieder mit dem Deutschen Sportabzeichen. Wie gewohnt treffen wir uns zum Training und zur Abnahme dienstags im Stadion. Wer mitmachen möchte kommt einfach vorbei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, auch eine Mitgliedschaft im Verein ist keine Voraussetzung. Das Angebot richtet sich an alle Altersgruppen, also auch an Familien, die mal gemeinsam Sport treiben möchten.

          Trainingszeit:     dienstags, 17.30 Uhr – 19.00 Uhr     Stadion an der Promenade

Wir freuen uns auf euch.

(Über Änderungen, Ausfälle und Sondertermine wie z.B. Walken, Radfahren werdet ihr auf dieser Seite informiert)

Fußball Funino: TuRas G-Jugend auf große Tour ….⚽⚽⚽⚽

Unsere kleinen Kicker waren am “Pfingst”-Samstag mal so richtig auswärts unterwegs. Gastgeber war der VfR Horst, Veranstalter der SHFV und der DFB. Als Einstimmung für die in Deutschland stattfindende EM wird in allen 21 Landesverbänden Deutschlands ein großes Kinder-Fußballevent veranstaltet. An diesem Tag war Schleswig-Holstein dran.
Im Modus Funino ging es gegen Teams aus ganz Schleswig-Holstein. Bei den G-Junioren gab es 24  Teams. Unter anderem aus Rotenburg, Stelle, Kiel, Oldesloe, Flensburg und Münsterdorf.
Zum Start bei purer Sonne und einer top Sportanlage wurden unsere Kids erstmal ordentlich eingecremt😅😅 Es gab viele tolle, spannende Spiele und auch Spiele, aus denen man viel mitnehmen und Lehren daraus ziehen kann.
Die “alten Hasen” der G-Jugend Tom, Fynn, Bengt, Teo und Felix hatten den Neustarter Luan mit an Board. Diese 6 wackeren Jungs haben alles rausgehauen, was sie hatten. Es wurde trotz des ziemlich warmen Wetters gerannt, bis auch der letzte Schweißtropfen verdampft ist. Ein RIESEN Lob an die heutige Mannschaft.
Natürlich gab es auch Tore zu bejubeln🥅🥅⚽⚽. Für Luan hat es leider nicht zu einem Tor gereicht, aber die Chance war da… Sehr schade… Die Eltern hatten den Torruf schon auf der Zunge. Freuen konnten sich Eltern, Omas und Opas über insgesamt 10 Tore und das Beste an den 10 Toren ist, dass Bengt, Teo, Fynn, Tom und Felix alle jeweils 2x getroffen haben…. besser geht fast nicht.
Nach der Medaillenübergabe gab es noch ein großes Mannschaftsfoto mit den mitgereisten Eltern etc.. Danach gab es die “Jagd” auf Paule🐦‍⬛ Das Maskottchen der Deutschen Nationalmannschaft stand für Fotos zur Verfügung. Und nach ein paar Runden Hüpfburg, Fußballdarts, Eiscreme, Pommes, Waffeln und Glücksrad drehen, ging es müde nach Hause. Insgesamt ein super toller Tag. Für Kinder und Erwachsene.
Fotos vom Turnier hier.
Bericht und Fotos: Tobias Ralfs

Fußball Herren Kreisliga: TuRa – VfR Horst II 3:2 (1:1)

Foto: Skowasch

Das Abschiedsgeschenk der Mannschaft an den scheidenden Trainer Corvin van den Berg sollte schon ein Sieg sein. Das hatte man sich vorgenommen und es hat auch geklappt –  wenn auch mit Bangen bis zur letzten Spielminute. Aber gewonnen ist gewonnen! Es war eine munteres, abwechslungsreiches und spannendes Spiel, was man zum Saisonende vielleicht gar nicht so erwartet hätte zumal es für beide Mannschaften eigentlich “um nichts mehr ging”. Mit den Treffern von Danny Rautenberg  (27′), Christoph Koll (47′) und Moritz Mede (83′) in diesem letzten TuRa-Punktspiel der Saison 2023/2024  wurde diese mit dem 6. Platz in der Abschlusstabelle beendet.
Unmittelbar vor dem Anstoß dankte der Teammanager der 1. Herren, Thomas Bürger, Trainer van den Berg mit anerkennenden Worten für seine über 5-jährige Tätigkeit bei TuRa. Als Erinnerung an seine Zeit bei TuRa überreichte die Mannschaft u.a. eine Fotocollage und ein TuRa-Duschtuch.

Fußball B-Junioren Kreisklasse A: SG Ostrohe/MED III – JSG West-Steinburg II 0:5 (0:1)

Das Hinspiel, knapp drei Wochen vorher, hatte die SG leider mit 12:1 verloren. Diese Scharte wollte man natürlich auswetzen. Dass das gegen den Tabellenführer schwer werden würde war klar, aber nicht unmöglich. Da weder der angesetzte Schiedsrichter noch irgendein Ersatz zum Spielbeginn im Stadion war, musste erst nach einem Unparteiischen gesucht werden, der sich dann letztendlich in einer der am Otto-Nietsch-Weg trainierenden Mannschaften fand. Da die “Ersatzbeschaffung” des Schiedsrichters  doch etwas Zeit in Anspruch nahm, wurde das Spiel verspätet angepfiffen, wobei die 1. Halbzeit für die SG wirklich gut lief. Man hatte den Gegner gut im Griff und generierte etliche wirklich gute Torchancen, die allerdings alle nicht umgesetzt werden konnten-so wie der verschossene Elfmeter. Und wieder muss die alte Fußballweisheit herhalten: “Wer die Tore vorne nicht macht, der bekommt sie hinten rein.” Und das erste davon fiel nach einem Konter kurz vor der Halbzeitpause in der 38. Minute – 0:1.
Nach der Pause ging es dann in der 56′ mit dem 0:2 weiter und in der Folgezeit spielte die nachlassende Kondition der TuRaner den Gästen in  die Karten. Danach spielte sich alles nur noch in der SG-Hälfte ab und es ging Schlag auf Schlag: 68′, 73′ und 76′ – und schon stand es 0:5. Das ist gegen den Tabellenführer nicht unbedingt ehrenrührig, hätte aber bei einer besseren Verwertung der Chancen und mit einem verwandelten Elfmeter ganz anders ausgesehen.

Fußball Herren Kreisklasse B: SG MED/Windbergen II – SV Hemme 0:7 (0.4)

Ramo Hajdinovic im Zweikampf mit Bent Simon Meister vom SV Hemme

Keinen Blumentopf zu gewinnen gab es für die SG gegen den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten SV Hemme, der von Beginn an das Heft in der Hand hatte und nichts, aber auch gar nichts zuließ, was man als Torgefahr für das eigene Gehäuse bezeichnen könnte. Nichtsdestotrotz gab es im Verlauf des Spiels zwar ein, zwei Situationen, die in die unmittelbare Nähe des Gästetores führten, aber leider nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Fußball D-Juniorinnen Landesliga: TuS Rotenhof – TuRa 2:4 (1:1)

D-Mädchen – Meisterrunde
Vorspiel zum Frauenlandespokalfinale Eiderstadion Büdelsdorf
D-Juniorinnen: TuS Rotenhof – TuRa Meldorf  2:4 (1:1)

Im unter Regie des SHFV toll hergerichteten Eiderstadion starteten die TuRanerinnen recht dynamisch. Allerdings wie schon im Hinspiel etwas zu offensiv, so dass unsere Gegnerinnen nach 8 Minuten einen Konter erfolgreich abschlossen. Ende der ersten Halbzeit erzielte Maja Thißen den Ausgleich. Mit erhobenen Köpfen und dem Selbstvertrauen, nach Rückständen schon wichtige Spiele gedreht zu haben, starteten wir in die 2. Halbzeit. Mit einem Doppelpack und sehenswerten Toren stellte Maja innerhalb von 5 Minuten auf 3:1 für Grünweiß. Schon 10 Minuten später gelang den sich energisch aufbäumenden Gegnerinnen der Anschlusstreffer. Mehrfach hatten deren Eltern in der folgenden Spielzeit den Torschrei auf den Lippen. Doch unsere Torhüterin Leonie Kalteis hielt mit einer starken Leistung ihren Kasten sauber und erhielt mehrfach den verdienten Applaus der zahlreichen TuRafans. In der Nachspielzeit beendete Line Berge mit einem unhaltbaren Winkeltreffer das Bangen. Mit diesem Sieg wurde der 2. Tabellenplatz gefestigt.

KL-Meisterrunde D-Juniorinnen (Staffel 3)

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.TSV Nordhastedt (5er)770 : 521
2.TuRa Meldorf (7er)630 : 1713
3.Kickers Eider SG (7er)651 : 1610
4.TSV Lohe-Rickelshof I (5er)625 : 219
5.TuS Rotenhof (7er)615 : 283
6.ETSV Fortuna Glückstadt (5er)76 : 1100

Anschließend lief unser gesamter Kader mit 12 Mädels mit den Frauen des SV Henstedt-Ulzburg (Tabellenführer Regionalliga Nord) zum Landespokalfinale auf den Rasen.

Leonie Kalteis, Marie Fricker, Leya Weyerstall, Maja Thißen, Josy Murat, Line Berge,  Marie Hennings, Jaane Hohn, Emma Jäger, Stacy Lemke, Marie Trede und Yuna Weber.

Nach einem 1:1 nach Verlängerung und einem 4:4 nach fünf Elfmetern gelang Underdog Kieler MTV (2. der Oberliga SH) mit dem 6. Elfmeter der Sieg und damit der Einzug in die erste DFBpokalrunde, der vom DFB lukrativ bezuschusst wird.
Anschließend stürmten die KMTV-Fans und die Spielerinnen des Vorspiels den Rasen. Mit vielen Fotos und Autogrammen der Pokalfinalistinnen ging es auf die Heimreise.

Rudi Seebrandt

Und hier ein Videoclip vom Einlauf unser D-Juniorinnen mit den Frauen des SV Henstedt-Ulzburg.

Fußball D-Junioren Verbandsliga: TuRa – SG Itzehoe Oelixdorf 3:3 (2:1)

“Wer die Tore vorne nicht macht, der bekommt sie hinten rein.” Eine alte Fußballerweisheit, die sich heute bewahrheiten sollte, auch wenn es zunächst so gar nicht danach aussah. Der grün-weiße Express überrannte die überforderte Itzehoer Abwehr ein ums andere Mal. Im Minutentakt gelangten wir mit schnellen Angriffen über die Außenpositionen vor das gegnerische Tor und führten bereits nach 2 Minuten mit 2:0. Leider ließen wir dann drei weitere hundertprozentige Chancen liegen. Und weil wir auch im zweiten Durchgang beste Gelegenheiten nicht verwerten konnten und den Gegner an diesem Tag dreimal ungewohnt leichtfertig gewähren ließen, hieß es am Ende 3:3. Im Ergebnis wahrscheinlich zu wenig, um zum Saisonende noch einmal ganz oben angreifen zu können. Dabei hätten wir heute sogar unser Torverhältnis aufpolieren können. Doch wer die Tore vorne nicht macht, …

TuRa: Jürgens, Rauhut, Böhe, Schmidt, Niestadt, Werth, Adrovic, Söhl (1. 1:0, 35. 3:2), Niebuhr (2. 2:0), Podworny, Maaß, Gutt

Bericht: Marco Gutt
Fotos: Katja Niebuhr

 

Fußball Altliga: Vatertagstour zum Nord-Ostsee-Kanal

TuRa Altliga auf Vatertagstour!

Die TuRa Altliga traf sich am Donnerstag gegen 10 Uhr am Stadion in Meldorf. Von dort aus ging es über Wolmersdorf nach Krumstedt. Am Sportplatz in Krumstedt gab es die erste Pause und es wurde Fingerfood gereicht. Ein kaltes Bier durfte auch nicht fehlen. Von Krumstedt aus ging es übern Weddel Richtung NOK, zum Kanal 33 (Cafe, Biergarten, Pension). Dort gab es bei traumhaften Wetter das nächste Kaltgetränk.

Auf dem Rückweg wurde noch kurz in Krumstedt ein Päuschen gemacht und von dort aus ging es zum Nindorfer Hof. Wir wurden von Bernd Gadermann mit einem leckeren Grillbuffet versorgt. Dort haben wir den Abend ausklingen lassen.

Sven Möller

Fechten: TuRa-Degenfechter in Hamburg beim One-Hit-Epee

Am vergangenen Wochenende starteten drei TuRa-Fechter  beim 3. One-Hit-Epee in Hamburg: Jonathan Klingele, Dr. Christoph Otte und Torben Schröder.
Gefochten wurde bei diesem Turnier statt wie üblich auf 5 oder 15 auf nur einen Treffer, der innerhalb einer Minute reiner Kampfzeit erzielt werden musste. Dadurch verliefen die Gefechte sehr schnell und verlangten hohe Konzentration.
Unter den 60 Teilnehmern, die im Marathonmodus (Jeder gegen jeden) antraten, wurde Torben bei den Herren 21., Christoph 23. und Jonathan 30. In der Mannschaftswertung belegten sie damit den 11. Platz. Anzumerken bleibt, dass Christoph nach einer langwierigen Erkältung erstmals seit einem Vierteljahr wieder den Degen in die Hand nahm und Jonathan (16) hier erst sein zweites Turnier bei den Senioren bestritt. Wie im Vorjahr war es ein tolles, hervorragend organisiertes Turnier.
Karsten Schrum

Handball wjB Oberliga: HBZ Industriehandel Flensburg sponsert Trainingsanzüge

Die Flensburger Firma HBZ Industriehandel sponserte in diesem Jahr für die weibliche B-Jugend einen Satz Trainingsanzüge. Die Freude über diese Spende ist groß und motivierte die Mannschaft zusätzlich in den restlichen Punktspielen der Oberligapokalrunde, die mit dem ersten Tabellenplatz abgeschlossen wurde. Die offizielle Übergabe der Trainingsanzüge fand unmittelbar nach dem letzten Spiel der Pokalrunde, am vergangenen Samstag, statt. Die weibliche B-Jugend sagt: „ Herzlichen Dank“ und freut sich, die Anzüge in der neuen Saison – dann hoffentlich- in der Regionalliga präsentieren zu können. Die Qualifikation hierfür ist am 25./26.05.24 und 01./02.06.2024.

Die Firma ist seit 2018 im Bereich Ersatzteile für Maschinen tätig. Spezialisiert auf Messer, Klingen und Injektionsnadeln für die Lebensmittel- und Verpackungsbranche wird auf spezielle Wünsche der Kunden eingegangen um sie mit Original- und Ident-Ersatzteilen zu versorgen. Aufgrund erhöhter Nachfrage wurde ab 2021 der Bereich Industriebedarf aufgebaut. Seitdem ist das Sortiment gewachsen und es gibt nahezu nichts, was nicht geht.
Zum Leistungsspektrum der Firma gehören: Betriebseinrichtung, Werkzeuge, Arbeitsschutz, Antriebstechnik, Pneumatik und Hydraulik, Dicht- und Schmierstoffe.
Weitere Produkte sind: Kompaktfilter & Taschenfilter, Kugellager, Gleitlager, Getriebemotoren, Zahnriemen, Lichtsensoren für Transportbänder, Verpackungsmaschinen sowie das komplette Pneumatik-Lieferprogramm von AVENTICS und FESTO, sowie SMC.

Marc Chawner