Fechten: 1. WestküstenWeihnachtsTurnier

Auf dem Bild fehlt Johannes, der leider schon etwas früher gehen musste.

Am Samstag, 17.12.22, fand das 1. WestküstenWeihnachtsTurnier für die jugendlichen TuRa-Fechter bis U17 statt. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle standen sich am Ende 7 Jugendliche von 12-16 Jahren gegenüber. Jeder musste zweimal gegen jeden fechten. Torben, der älteste und erfahrendste Jugendliche, wurde ohne eine einzige Niederlage Turniersieger, dicht gefolgt von Jonathan mit 10 Siegen. Joy war mit 6 Siegen Dritte und bestes Mädchen. Am Ende mussten dann noch Julia und Emil um den 4. Platz fechten, da sie nicht nur jeweils 5 Siege, sondern auch den gleichen Trefferindex hatten. Dieses spannende Gefecht gewann Julia mit 15:10 Treffern. Da natürlich letztendlich nach Jahrgängen getrennt gewertet wurde, standen alle am Ende auf dem Siegertreppchen und erhielten den farblich passenden Schokolaus.
Danach saßen noch Fechter, Eltern und Geschwister gemütlich bei Punsch und Selbstgebackenem zusammen und ließen das vergangene Jahr Revue passieren und schmiedeten schon Pläne für das kommende Jahr. In einem waren sich alle einig: das WestküstenWeihnachtsTurnier soll ab jetzt Tradition werden!!!

Bärbel Löhler

Einige Fotos vom Turnier hier.

Fechten: Titelgewinn für Torben Schröder bei der Offenen Bremer Landesmeisterschaft

Am 10. Dezember machten sich zwei TuRa-Fechter auf den Weg nach Bremen, um an der Offenen Bremer Landesmeisterschaft teilzunehmen.
Während es für die gesundheitlich angeschlagene Bärbel Löhler, eigentlich Veteranin V50, im sehr starken Feld der Senioren, diesmal gar nicht rund lief und trotz Steigerung in der Rückrunde kein Sieg verzeichnet werden konnte, lief es bei Torben Schröder bei den U17ern deutlich besser: er verlor nur knapp 2 seiner 5 Rundengefechte mit 4:5 Treffern und zog an 2 gesetzt direkt ins Halbfinale ein. Dort bezwang er den Bremer Hauke Altehoefer souverän mit 15:10 Treffern. Im Finale stand er dann dem bis dahin ungeschlagenen Bremer Ryan Philip Garnatz gegenüber und machte es wirklich spannend: Kaum lag einer der beiden mal einen oder zwei Treffer vorne, holte der andere auf und ging seinerseits knapp in Führung. Nach den 3 mal 3 Minuten Gefechtszeit stand es dann 14:14 und es ging in die ungeliebte Verlängerung, bei der ausgerechnet der Bremer Vorteil zugelost bekam: Torben war also gezwungen, vor Ablauf einer Minute den entscheidenden Treffer zu setzten, was ihm letztendlich gelang.
Herzlichen Glückwunsch zum Landesmeistertitel!!!

Bärbel Löhler

Fechten: Erfolgreiche Kampfrichterprüfung für Bärbel Löhler

Bärbel Löhler – neue Kampfrichterin im Fechtsport, Landesebene Degen

Da die Zahl der aktiven TuRa-Fechter auf den Turnieren immer mehr wird, stellt sich das Problem der Obmannpflicht (meist ab 3 teilnehmenden Fechtern pro Verein und Tag) oder Ablösezahlungen.

Daher nahm Bärbel Löhler als erfahrendste Turnierfechterin mit mittlerweilen 21 Turnieren seit ihrer Turnierreifeprüfung vor genau 1 Jahr, aber auch älteste aktive TuRa-Fechterin die Herausforderung an und nahm am Kampfrichter-Lehrgang des Fechterbundes Schleswig-Holstein in Bad Segeberg teil.
Nach bestandener theoretischer Prüfung konnte sie gestern beim Itzehoer Turnier unter den Argusaugen der Prüfer und der Wettkampfleitung die praktische Prüfung erfolgreich ablegen und kann künftig die Jugendlichen auf Ihren Turnieren als Kampfrichterin begleiten (falls sie nicht selbst ficht…)

Herzlichen Glückwunsch, Bärbel!

Fechten: Landesmeistertitel für Bärbel Löhler

Bärbel Löhler im Gefecht gegen einen 2m-Hünen aus Itzehoe

Erfolgreiches Wochenende für die TuRa-Fechter

Gleich 3 Turniere wurden am vergangenen Wochenende in der Gutenberg-Sporthalle in Itzehoe ausgetragen: das Jugendturnier Alcedo-Cup (Ranglistenturnier für Schleswig-Holstein) in allen Altersklassen bis U20, der Itzehoer TeamCup (offen für alle Altersklassen ab U15) und die Offene Schleswig-Holsteinische Veteranen-Meisterschaft. Für TuRa waren insgesamt 8 Fechter am Start, 2 davon nahmen sogar an 2 Wettkämpfen teil – so viele wie zuletzt in den 60er Jahren!

Den Anfang machten am Samstagmorgen die Veteranen: hier ging für TuRa Bärbel Löhler in der Altersklasse V50 an den Start. Damen und Herren aller Altersklassen fochten gegeneinander, am Start waren neben Fechtern aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern auch 3 moldawische Fechter. Bärbel musste hier 11 Rundengefechte auf 5 Treffer fechten und im Anschluss noch Halbfinale und Finale auf 10 Treffer. Am Ende holte sie den ersten Landesmeistertitel seit 2001 nach Dithmarschen! “Fechten: Landesmeistertitel für Bärbel Löhler” weiterlesen

Fechten: Erfolgreiche Turnierreifeprüfung für TuRa-Fechter

(Ein Klick auf das Foto vergrößert es.)

Fünf neue Turnierfechter für TuRa

Rechtzeitig vor Beginn der Turniersaison der Schüler machten sich am 15.11. 22 fünf Jugendliche der Fechtabteilung, begleitet von Bärbel Löhler, auf den Weg nach Elmshorn zur Turnierreifeprüfung.

In den vergangenen Wochen wurden sie intensiv in Theorie und Praxis von Trainer Karsten Schrumm und den älteren Fechtern auf diese Prüfung vorbereitet, lernten fleißig Wettkampfregeln und übten Paraden, Fechtaktionen, Beinarbeit – mit Erfolg!

Alle bestanden zunächst die theoretische Prüfung und konnten sich danach für die praktische Prüfung aufwärmen. Hier wurde zunächst die Beinarbeit geprüft und danach die verschiedenen Paraden. Zum Abschluss wurde dann elektrisch gefochten und erste Gefechte mit den erfahrenen Fechtern des EMTV ausgetragen.

 

Prüfer Sergej Kentesh, A-Lizenz-Trainer, war sehr zufrieden mit Jonathan, Emil, Momme, Julia und Ronja und überreichte ihnen ihre Fechtpässe mit dem Auftrag künftig an vielen Turnieren teilzunehmen.
Herzlichen Glückwunsch!

Bärbel Löhler

Fechten: Landesmeisterschaft Senioren und Hamburger Fechtmarathon

Am 28. August machten sich 3 TuRa-Fechter auf den Weg nach Bad Segeberg zur Landesmeisterschaft Schleswig-Holstein der Senioren (ehemals Aktive): Torben Schröder (eigentlich noch U17), Aileen Ramm und Bärbel Löhler (Veteranin V50). Alle 3 konnten in ihren Vorrunden jeweils 2 Siege verzeichnen.

Während Torben in seinem KO-Gefecht nur knapp 13:14 verlor und damit als 17. ausschied, standen bei den Damen mehrere KO-Platzierungsgefechte an: Nach jeweils 2 verlorenen Gefechten standen sich Aileen und Bärbel gegenüber. Anfangs war das Gefecht noch ausgeglichen, am Ende hatte hier aber die deutlich jüngere Aileen die bessere Kondition und konnte das Gefecht mit 15:9 für sich entscheiden. Somit hieß es dann Platz 7 für Aileen und Platz 8 für Bärbel.

Am 11.9. startete dann Bärbel beim Hamburger Fechtmarathon. Hier nahmen bei den Damen 10 Fechterinnen teil, die teils aus Dresden, Schwerin und aus Dänemark anreisten und über deutlich mehr Erfahrung verfügen. Hier war der vorletzte Platz am Ende bereits ein großer Erfolg.

Im Vordergrund bei den Turnieren steht für Bärbel nicht das Gewinnen, sondern das Treffen von befreundeten Fechtern aus ganz Deutschland und dem Ausland, die Erfahrungen und auch die Weiterentwicklung durch die Gefechte mit den erfahrenen Fechterinnen, die auch gerne Tipps geben und Rückmeldung geben, was man seit dem letzten Turnier verbessert hat und woran man noch weiterarbeiten muss. Wenn man am Ende noch das ein oder andere Gefecht gewinnt oder ein paar schöne Treffer setzen konnte gegen Gegner, bei denen man in früheren Gefechten noch keine Chance hatte, dann ist das natürlich ein persönlicher Erfolg, der einen wachsen lässt!

Bärbel Löhler

Fechten: Auftakt der Turniersaison 2022 in Elmshorn

Nach der Sommerpause startete am 13.8.22 die Turniersaison der Fechter mit dem traditionellen Mitternachtsturnier des Elmshorner MTV. Das Besondere an diesem Turnier ist neben der ungewöhnlichen Austragungszeit – Start ist um 20 Uhr und gefochten wird bis weit nach Mitternacht – auch der Marathon-Modus, d.h. jeder fechtet gegen jeden, und dass hier alle Jahrgänge, sowie Männer und Frauen zusammen antreten. Die „Elmshorner Regel“ besagt zudem, dass bei einem Doppeltreffer nur der Treffer der Dame zählt.

Für TuRa gingen drei Fechter an den Start: Torben Schröder (U17), Sven Pawlak (ab dieser Saison bei den Senioren startend) und Bärbel Löhler (mit 57 Jahren die älteste aktive TuRa-Fechterin, die erst vor 10 Monaten mit dem Fechten begonnen hat). So ist es auch Bärbel, die die jüngeren Fechter immer wieder zu Turnierteilnahmen motiviert und anspornt.
Aufgrund der hohen sommerlichen Temperaturen, schwitzten die Teilnehmer bereits, bevor es kurz nach 20 Uhr los ging.] 22 Fechter gingen an den Start, was 21 Gefechte für jeden bedeutete. 2 Teilnehmer mussten vorzeitig aufgeben, für alle anderen hieß es durchhalten bis die letzten ihre Gefechte beendet hatten. Nach Mitternacht waren dann alle Ergebnisse ausgewertet und die Platzierungen – getrennt nach Männern und Frauen – bekanntgegeben:

Bei den Damen belegte Bärbel Löhler den 6. Platz, bei den Herren wurde Sven Pavlak 10. und Torben Schröder 11.

Bereits Ende August beginnen die Ranglistenturniere für Schleswig-Holstein mit der Landesmeisterschaft U20 und der Senioren, wo neben den Dreien auch Aileen Ramm an den Start gehen wird.

Bärbel Löhler

Fechten: Duell mit dem Degen im Meldorfer Stadion

Trainingsduell zwischen Aileen und Torben

Die Fechter von TuRa trainieren in den Sommerferien im Stadion. Die vom Anfänger bis zum Ranglistenfechter gemischte Gruppe bereitet sich damit auf die Turniere und Turnierreifeprüfungen im Herbst vor. Aileen Ramm, die zur Zeit auf Platz 10 der schleswig-holsteinischen Damendegenrangliste steht und damit bestplatzierte TuRa-Fechterin ist, duelliert sich hier mit Torben Schröder, der in der kommenden Saison nach längerer Pause wieder ins Turniergeschehen eingreifen will. Bis zum Ende der Schulferien wird die Sparte im Stadion trainieren und dann wieder in die MGS-Sporthalle wechseln.

Karsten Schrum

Fechten: Beinarbeit und gute Reflexe sind das A und O

Beinarbeit und gute Reflexe sind das A und O beim Fechten. Unter diesem Motto stand das Freilufttraining im Stadion. Auch für eine ausgesprochene Hallensportart wie das Fechten ist es möglich gewisse Übungen außerhalb einer Sporthalle zu absolvieren. Ein wenig Mut und Kreativität sind allerdings schon vonnöten. Spartenleiter und Trainer Karsten Schrum nutzte das hervorragend geeignete Wetter und zog mit einem Teil seiner Fechtgruppe zum Training ins Stadion.

S-H Meisterschaft Fechten 2020 in Itzehoe


An diesem Wochenende fand in Itzehoe die Schleswig-Holsteinische Meisterschaft im Fechten statt. Torben Schröder nahm als einziger Fechter von TuRa Meldorf in der Wertungsklasse Degen männlich U15 daran teil. Nach zwei spannenden Vorrunden unterlag er seinem Gegner im Viertelfinale nur äußerst knapp mit 14 : 15 und schied damit für das Halbfinale zur Ausfechtung der Plätze 3 und 4 aus.
Landesmeister wurde Tim Schneider aus Bad Segeberg vor David von Wolff aus Elmshorn und Emre Özsimsek aus Itzehoe.

Kerstin Schröder

Fechten: Er + Sie Fechtturnier des Hamburger Fechtclubs

Übungsgefecht bei TuRa

Am Er + Sie Degenturnier in Hamburg-Horn hat auch eine Mannschaft von TuRa Meldorf teilgenommen. Aileen Ramm und Dr. Christoph Otte belegten bei ihrem zweiten Turnier den 9. Platz unter Mannschaften aus Norddeutschland und Nordrhein-Westfalen. Das war zwar der letzte, sie sind ihren Gegnern aber schon deutlich näher gekommen als bei der Premiere im Oktober und konnten einzelne Gefechte für sich entscheiden.

Karsten Schrum

Fechten: 18. KeeseOptik-Cup in Buchholz/Nordheide

Traditionell am ersten Wochenende im Januar findet in Buchholz/Nordheide der KeeseOptik-Cup, das größte Degenturnier Norddeutschlands, statt – nun bereits zum 18. Mal.
Der Keese Optik Cup (benannt nach dem Sponsor, der Firma Keese Optik aus Buchholz) ist ein internationales Fechtturnier und wird von 120 bis zu 190 Degenfechtern und -fechterinnen überwiegend aus Nord- und Mitteldeutschland besucht, regelmäßig nehmen auch insbesondere dänische Degenfechter an diesem Turnier teil.
TuRa-Degenfechter Torben Schröder konnte bei seinem zweiten Turnier in der Altersklasse U 15 den 12. Platz belegen. Für ihn, der erst seit einem Jahr ficht und im Herbst 2019 die Turnierreifeprüfung bestanden hat, war das ein durchaus erfreuliches Ergebnis gegen teilweise weit erfahrenere Gegner.

Fechten: Gute Platzierung beim Elmshorner Mitternachtsturnier

Zum Start der Fechtsaison 2019/20 hat TuRa-Fechterin Amelie Dahlke am Elmshorner Mitternachtsturnier teilgenommen. Dabei begann der Wettbewerb um 21 Uhr und dauerte etwa bis 0.30 Uhr, fand also zu einer fürs Fechten eher unüblichen Tageszeit statt. Bei diesem Marathonturnier schied niemand vorzeitig aus, jeder focht zweimal gegen jeden. Nach 30 Gefechten belegte Amelie in der getrennt ausgewerteten Damenklasse den 5. Platz. Insgesamt starteten in diesem Jahr 16 Fechter aus ganz Norddeutschland und aus Dänemark.

Karsten Schrum
Spartenleiter Fechten

 Degenfechter Sven Pawlak zweimal Dritter in Fredericia/Dänemark


Zum ersten Mal seit vielen Jahren startete ein Meldorfer Fechter im Ausland. Sven Pawlak trat am 7. April beim 2. Turnier um den Jysk-Fynsk Kardecup in Fredericia an.

Nachdem er zunächst bei den Junioren den dritten Platz belegt hatte, trat er anschließend erstmals bei einem Turnier der Aktiven an.

Auch hier belegte er unter elf Teilnehmern aus Dänemark, Italien und Deutschland überraschend nach starken Gefechten den dritten Platz.

Karsten Schrum

Fechten: Saisonauftakt beim Elmshorner Mitternachtsturnier

FechtenZum Start der Saison 2018/19 haben drei A-Jugendliche von TuRa am Elmshorner Mitternachtsturnier teilgenommen. Dabei starteten Amelie Dahlke, Klara-Kieran Hofmann und Sven Pawlak erstmals bei einem Marathonturnier. Bei dieser Turnierform scheidet niemand nach den ersten Runden aus; vielmehr ficht jeder gegen jeden, unabhängig von Altersklasse und Geschlecht. Bei 15 Teilnehmern und einer doppelten Runde bedeutete das stolze 28 Degengefechte für jeden. Bei getrennter Auswertung belegten bei den Damen Klara-Kieran Hofmann den 3. und Amelie Dahlke den 5. Platz; bei den Herren wurde Sven Pawlak 9.

Karsten Schrum

TuRa-Aktive beim Alcedo-Cup dabei

Fechten
Am vergangenen Sonntag fand in der Gutenberghalle in Itzehoe der 4. Alcedo-Cup – ein international ausgeschriebenes Fechtturnier für Degen in den Altersklassen Schüler bis A-Jugend– statt. Fechter aus Schleswig-Holstein (Itzehoe, Bad Segeberg, Norderstedt, Elmshorn) und Hamburg nahmen daran teil.
TuRa-Fechter Malte Schmidt hat gut gefochten, musste im vorletzten Kampf aufgrund einer Fingerverletzung leider aufgeben und belegte bei dem Turnier den 8. Platz. Die ebenfalls gemeldete Xenia Klockgether musste ihre Teilnahme kurzfristig absagen.