Fußball: Das 14. X-Mas-Turnier – ein gelungener Wiederanlauf

Nach über dreijähriger Auszeit -bedingt durch die Corona-Pandemie- gab es in diesem Jahr die erfolgreiche Wiederbelebung des X-Mas-Turniers. Diese Traditionsveranstaltung fand nun bereits zum 14. Mal statt.
Die Hauptorganisatoren Danny Voß und Nils Ole Utech konnten zufrieden auf den Verlauf der Veranstaltung blicken hatten sie doch mit Nedzad Puzic und seinem Team (Tarik Puzic, Horst Brandenburg) einen routinierten Turnierleiter, der für Turnierablauf, Technik und Musik verantwortlich zeichnete.
Eine tolle Stimmung in der Halle und auf der Tribüne, ein reibungsloser Ablauf und – was am Wichtigsten ist – es gab keine Verletzungen. Ein Dankeschön gilt den beiden Schiedrichtern Dominik Hansen (“Hassan”) und Tobias Meggers von der SG TenSar, die alle Spiele souverän über die Runden brachten und ebenso ein Dankeschön den Damen am Verpflegungsstand (Jette Lomparski, Ina Großheim, Lilly Mayer, Hannah Fricke, Lotta Tolksdorf, Emma Claußen, Clara Ehrenberg und Sofia Wichelmann ), die während der gesamten Veranstaltungsdauer für das leibliche Wohl der Zuschauer und Spieler sorgten.
Insgesamt zwölf Mannschaften nahmen am traditionellen X-mas-Turnier von TuRa in der Meldorfer Großsporthalle teil. Und es hätten noch mehr Mannschaften teilnehmen wollen aber die Organisatoren mussten eine Grenze ziehen. Das zeigt, wie beliebt dieses Turnier ist, das viele ehemalige Meldorfer bzw. TuRaner nutzen, um sich mit alten Freunden und früheren Mannschaftskameraden zu treffen und bei dieser Gelegenheit gemeinsam um den Turniersieg zu kicken. Unter den Mannschaften waren viele, die schon jahrelang dabei sind, aber es gibt immer wieder mal neue Mannschaften bzw. Zusammensetzungen, deren phantasievolle bzw. ungewöhnliche Namen nicht so ohne Weiteres auf deren Spieler/innen schließen lassen.
Turnierprämien gibt es nicht. Hier wird nur mit Spaß aber trotzdem mit sportlichem Ehrgeiz um die Ehre des Turniersieges und den damit verbundenen Wanderpokal gekämpft. Turniersieger wurden Die verlorenen Söhne,  die sich zuvor im Halbfinale gegen Knüppel Wolmersdorf durchsetzten und das Finalspiel gegen Meldorf United mit 3:1 für sich entschieden. Meldorf United qualifizierte sich durch einen Sieg im Halbfinale über Bertis Buben für das Finale.

Einige Fotos vom Turnier hier.

 

Fußball: Friseur Mamo sponsert TuRa-Altliga

Friseur Mamo stattet  TuRa-Altliga mit Regenjacken und T-Shirts aus!

Am Montagabend hatte die Altliga einen Fototermin bei einem Ihrer Sponsoren. Zu um 18 Uhr hatten wir unseren Fotografen zum Friseur Mamo, in die Roggenstr.1 in Meldorf bestellt. Friseur Mamo sponserte Regenjacken und T-Shirts für die Altliga. Die TuRa Altliga bedankte sich mit einem edlen Tropfen.

Sven Möller

Fußball Herren Altliga: TuRa – SG Ostrohe/Wesseln 1:3 (0:2)

TuRa Altliga verliert erstes Spiel des Jahres

Heute hatte unsere Altliga ihren Auftakt für 2022. Es ging gegen Ostrohe/Wesseln, die mit 12 Mann angereist waren.
Nach 15 min ging die SG durch einen Torwartfehler von Christian Köller in Führung. TuRa hatte zwar mehr Ballbesitz, aber leider musste man das 0:2 hinnehmen.
So ging es auch in die Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit wurden wir im Angriff etwas aktiver. Das 1:2 fiel durch eine super Passkombination von Thomas Bürger. In der 60. min wurde uns ein Elfmeter zugesprochen, den Thomas Köpp leider nicht im Tor unterbringen konnte. Am Ende wurden wir noch einmal klassisch ausgekontert und mussten den Endstand von 1:3 hinnehmen.
Wir haben den Abend in netter Runde mit dem Gegner ausklingen lassen. Nächste Woche geht es gegen den SV Hemmingstedt und wir hoffen auf ein besseres Ergebnis als heute.

Sven Möller

Fußball: Altliga-Funktionsteam gewählt

Das Funktionsteam der Altliga: A. Utech, S. Möller, H.D. Opalla, A. Horstmann, N. Puzic

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Altliga kamen insgesamt 20 Personen. Coronakonform konnte man sich in 2 Zehner Gruppen aufteilen und auch den vorgeschrieben Abstand einhalten. Da im vergangenen Jahr Coroanabedingt keine Versammlung stattfinden konnte, war einiges aufzuarbeiten  und z.T. waren einige Posten neu zu besetzen.
Mit Bedauern mussten wir zur Kenntnis nehmen, dass Stefan Milbradt (Rufname Meise) nach 20-jähriger Tätigkeit als Altligaobmann  dieses Amt nicht mehr länger bekleiden wollte. Als neuer Obmann wurde einstimmig Heinz-Dieter Opalla gewählt und wir freuen uns, einen so sympathischen Menschen als Obmann bekommen zu haben. Auf diesem Wege, lieber Meise, nochmals Dankeschön für alles, was du für die Altliga jahrelang gemacht hast.
Für das Amt des Kassenwarts wurde Wiederwahl vorgeschlagen, der unser langjähriger Kassenwart Torsten Mandelkow und selbstredend auch die Altliga-Mitglieder zustimmten. Auch bei Torsten bedanken wir uns für seine Arbeit und dass er das Geld immer zusammengehalten hat. Als Trainergespann sind dieses Jahr gewählt und bestätigt: Nedzad Puzic, Andre Horstmann,  Sven Möller und Axel Utech. Wir hoffen, bald wieder gegen unsere Nachbarvereine  antreten zu dürfen und uns auf dem Platz zu sehen.

Nedzad Puzic (Pizza)

Fußball: Ramelow und Werth sponsern neues Outfit für die Altliga

Stolz präsentieren die Spieler der Altliga ihre neues Outfit.  Intersport Ramelow und Werth Immobilien haben gemeinsam eine komplette Ausstattung  -von den Stutzen über Hose und Trikot bis hin zum Trainingsanzug – gesponsert. Solch ein Sponsoring ist nicht selbstverständlich und die Spieler der Altliga wissen dies  zu schätzen. Leider konnte man aufgrund der Corona-Pandemie keine offizielle Übergabe mit Mannschaft und Sponsoren durchführen. Insofern wurde die Kleidung vor einigen Tagen coronakonform einzeln an die Spieler der Altliga übergeben. Trainer und Mannschaft  bedanken sich herzlich beim  Geschäftsführer von Intersport Ramelow, Heinz-Dieter Opalla, sowie beim Geschäftsführer von Werth Immobilien, Sven Möller, für diese großzügige Unterstützung.

Fußball Ü40: TuRa macht den Titel perfekt

Burg als Vorrunden- und Endspielort für die Hallenkreismeisterschaft der Ü40 scheint für TuRa der “auserwählte” Ort zu sein. Unsere Ü40 konnte nun bereits zum dritten Mal in den letzten vier jahren die Hallenkreismeisterschaft erringen. Mit zwei Unentschieden – gegen den SV Pahlen (1:1) und den TSV Büsum (1:1) und zwei Siegen gegen die SG FC Offenbüttel/SV Albersdorf (1:0) und SV Hennstedt (2:1) konnte man den Turniersieg und damit den Kreismeistertitel sichern, wozu vor allem Andre Horstmann mit seinen wichtigen Toren beigetragen hat. Vizemeister wurde der TSV Büsum vor der SG FCO/Albersdorf. Der FC St. Michaelisdonn musste kurzfristig wegen krankheitsbedingter Spielerausfälle absagen.
Herzlichen Glückwunsch zum erneuten Titelgewinn!

TuRa-Aufgebot: Christian Köller, Axel Utech, Nedzad Puzic, Heinz Dieter Opalla,  Thomas Köpp, Alessandro Murgia, Andre Horstmann,  Maurice Niestadt,Dennis Grund, Betreuer: Thede Beckmann

Die einzelnen Spielergebnisse hier.

 

Das 13. X-Mas-Turnier – eine gelungene Veranstaltung

Auch in diesem Jahr wurde der langjährige Organisator und Initiator des x-Mas-Turniers, Mario Wilzek, wieder bestens vertreten. Nachdem im vergangenen Jahr Nedzad Puzic mit seinem Orgateam bereits eine tadellose Veranstaltung organisiert hatte, zeichnete in diesem Jahr ein Team um Danny Voß und Luca Hamann für Organisation und Ablauf der Veranstaltung verantwortlich.
Eine tolle Stimmung in der Halle und auf der Tribüne, ein reibungsloser Ablauf und – was am Wichtigsten ist – es gab keine Verletzungen. Ein Dankeschön den beiden Schiedrichtern Sascha Krogmann und Alexander Schiewek, die alle Spiele souverän über die Runden brachten und ebenso ein Dankeschön den Damen am Verpflegungsstand, die während der gesamten Veranstaltungsdauer für das leibliche Wohl der Zuschauer und Spieler sorgten sowie an Volker Weiß und Stephan Mildbradt, die für die Turnierablauf, Technik und Musik zuständig waren.
Insgesamt zwölf Mannschaften nahmen am traditionellen internen X-mas-Turnier von TuRa in der Meldorfer Großsporthalle teil. Und es hätten noch mehr Mannschaften teilnehmen wollen aber die Organisatoren mussten eine Grenze ziehen. Das zeigt, wie beliebt dieses Turnier ist, das viele ehemalige Meldorfer bzw. TuRaner nutzen, um sich mit alten Freunden und früheren Mannschaftskameraden zu treffen und bei dieser Gelegenheit gemeinsam um den Turniersieg zu kicken. Unter den Mannschaften waren viele, die schon jahrelang dabei sind, aber es gibt immer wieder mal neue Mannschaften bzw Zusammensetzungen, deren phantasievolle bzw. ungewöhnliche Namen nicht so ohne Weiteres auf deren Spieler/innen schließen lassen.
Turnierprämien gibt es nicht. Hier wird nur mit Spaß aber trotzdem mit sportlichem Ehrgeiz um die Ehre des Turniersieges und den damit verbundenen Wanderpokal gekämpft. Turniersieger wurde Schwatt rut, die im Finale Die verlorenen Söhne besiegten.
Einige Fotos vom Turnier hier

13. TuRa-Fußball X-mas-Turnier in der Großsporthalle

Bald ist es soweit! Am Samstag, den 28.12.2019, ab 14.00 Uhr in der Großsporthalle Meldorf steigt das große X-mas-Turnier von TuRa Meldorf. TuRa veranstaltet nun schon zum 13. Mal dieses nicht ganz so ernst gemeinte interne Hallenfußballturnier. Nichtsdestotrotz wird schon um den Turniersieg gekämpft – allerdings nicht mit allerletztem Einsatz. Es ist ein Turnier, das viele Ehemalige nutzen um ihre früheren Mannschaftskameraden zu treffen, mit ihnen zu kicken und vielleicht auch etwas Weihnachtsspeck zu verlieren. Eine vergnügliche Veranstaltung für Aktive und Zuschauer!
Nachfolgende 12 Mannschaften sind am Start:

AltligaHerren/Damen 1Herren/Damen 2A1
2.Herren/A2Schiris/JugendtrainerMoin Driddealte A 2
HandballerSchwatt rut WolmersdorfBertis BubenTeam Kay Thomsen

Es wird in drei Vierer-Gruppen gespielt. Spieldauer jeweils 10 Minuten. Das Finale wird voraussichtlich gegen 21:15 Uhr gespielt. Während der Veranstaltung ist für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer gesorgt. Nach dem Turnier geht es ab 22 Uhr zur Aftershow-Party ins Bornholdt, wo man die Turnierergebnisse und -ereignisse durch Einnahme diskussionsbelebender Getränke ausführlich erörtern wird.

Fotos vom Turnier 2018
Fotos vom Turnier 2017
Fotos vom Turnier 2016

Walking Football – eine neuer Trendsport für Männer und Frauen

Am Mittwochabend stellte Fabian Thiesen (SHFV-Projektleiter Freizeit- und Breitensport)  in der Meldorfer Großsporthalle den neuen Trendsport „Walking Football“ am praktischen Beispiel vor. Diese Gelegenheit nutzten Vertreter aus den Vereinen TSV Büsum, Ostroher SC, TuRa Meldorf und Marner TV, wo Walking Football schon praktiziert wird. Nicht alle Anwesenden waren gekommen um mitzumachen. Einige wollten sich nur einen ersten Eindruck verschaffen.
Nach einigen Übungen zum Aufwärmen ging es an „Eingemachte“. Es wurden einige Spiele absolviert. Und da merkte man schon, dass es gar nicht so einfach ist z.B. dem Ball nicht einfach hinterherzulaufen, wenn der mal wegsprang. Regelverstoß! – nur Gehen ist erlaubt. Und so gibt es einige vom Fußball abweichende Regeln, z.B. Es gibt keine Torhüter. Es gibt kein Abseits. Grätschen und Tacklings sind untersagt. Der Ball darf maximal hüfthoch gespielt werden. Ein Tor darf nicht aus der eigenen Hälfte erzielt werden.
Es ist eine Sportart, die nicht nur für ehemalige Fußballer/innen gedacht ist sondern auch bestens geeignet ist, gemeinsam mit dem Partner Sport zu treiben.

4. Ramelow Oldie Cup am Freitag in Meldorf am ONW

Ramelow-Cup

Das Fußballturnier um den Ramelow Oldie Cup findet am Freitag, 23.08.19, ab 18:30 Uhr auf der Sportanlage am Otto-Nietsch-Weg statt. Insgesamt haben zwölf Mannschaften gemeldet, darunter die Mannschaften TuRa Meldorf 1+2, Brunsbüttel, Wacken, ST. Michaelisdonn, Nindorf, Hemmingstedt (Pokalverteidiger), Bochum-Teutonier Ehrenfeld, Burg und Heide.

Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern in zwei Sechser-Gruppen um den Ramelow Oldie Cup, der als Wanderpokal an den Sieger überreicht wird. Dank der großzügigen Unterstützung durch Intersport Ramelow aus Heide können wir auch für die platzierten Mannschaften attraktive Preise ausloben. Für das leiblich Wohl ist während der Veranstaltung bestens gesorgt.

Fußball Altliga: TuRa Meldorf- TSV Friedrichskoog 3:3

Das Wetter war an diesem Tag auf unserer Seite, der Schiedsrichter reiste extra aus Bunsoh nach Meldorf an und wir waren mannschaftlich gut besetzt.
Das Spiel begann pünktlich um 19 Uhr und es zeigte sich von der ersten Minute an, dass es für uns kein einfaches und leichtes Spiel wird.
Wir machten zwar ein paar gute Versuche nach vorne, kassierten aber in der 15. Minute nach einem Abwehrfehler das 0:1. Wir schüttelten uns kurz und konnten durch einen super Freistoß von Köpi in der 35. Minute ausgleichen. Unser Spiel wurde besser und in der 39. Minute war es wieder Köpi, der eine scharfe Ecke schlug mit der Tim wenig Mühe hatte, diese aus ca. 6 Metern in der linken Ecke des Gehäuses unterzubringen. Damit führten wir 2:1 und gingen mit diesem Stand in die Halbzeitpause.
Wir hatten auf ein paar Positionen gewechselt und gleich am Anfang der zweiten Halbzeit zwei gute Chancen. In der 55. Minute spielten wir einen schnelle Konter. Alessandro lief in die Schnittstelle, wurde angespielt, legte den Ball quer zu Welm, der seine ganze Routine ausspielte und mit viel Ruhe in die linke Ecke am Torwart vorbei das Runde zum 1:3 in das Eckige versenkte.
Kurz danach musste ein dritter Spieler von uns verletzt den Platz verlassen. Bei Berti ging es nicht mehr und er musste sich zu Kay und Axel auf der Bank setzen. Wir verloren immer mehr den Faden und die Friedrichsköger machten immer mehr Druck. In der 65. Minute war es dann passiert und es stand nur noch 3:2 für uns. In der 72. Minute netzten die Gäste erneut ein und es stand verdienterweise 3:3 , was dann auch das Endergebnis war.
Wir bedanken uns bei unserem Schiwi für seine gute und ruhige Arbeit als Schiedsrichter sowie bei unseren Gästen aus Friedrichskoog.

Unser nächste Termin steht auch schon fest: Am 05.07. sind wir bei unserem Nachbar in Nindorf zum Turnier eingeladen.
Bis dann denn…….

Nedzad Puzic

2. Ramelow Kuddel-Muddel-Fußballturnier

Turniersieger des Ramelow Kuddel-Muddel Turniers 2018

Die Herrenfußballmannschaften TuRa Meldorfs laden herzlich am Samstag, den 22.06., zum diesjährigen Ramelow Kuddel-Muddel Fußballturnier auf dem Sportplatz am Otto-Nietsch Weg ein.
Egal ob Frau oder Mann, egal ob jung oder alt, egal aus welcher Sparte. Jede/r TuRaner/in ab dem 16. Lebensjahr ist herzlich eingeladen an dem Kuddel-Muddel Turnier teilzunehmen. Einzig und allein der Spaß und das Miteinander stehen bei diesem Turnier im Vordergrund.
Die Mannschaften werden per Losverfahren ermittelt und es wird auf einem Kleinfeld gespielt. Das Turnier soll um 14:30 Uhr beginnen. Die Auslosung der Teams beginnt um 13:45 Uhr. Falls du also Lust hast an dem Turnier teilzunehmen, musst du dich einfach am Turniertag zwischen 13:15 Uhr und 13:40 Uhr bei der Turnierleitung vor Ort anmelden.
Nach dem Turnier soll gerne noch etwas zusammen gesessen werden. Für Getränke, Essen und Musik wird gesorgt.
Über viele Teilnehmer oder auch Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

Die TuRa-Fußballer

Fotos vom Ramelow Kuddel-Muddel Turnier 2018 hier

Fußball Altliga: Brunsbütteler SV – Meldorf 1:5

Am Freitag um 19 Uhr spielte die TuRa Altliga gegen Brunsbüttel – bei einem tollem Wetter und auf einem noch besseren Rasenteppich. Die Bedingungen waren also bestens um ein spannendes Spiel zu machen, was sich nach dem Anpfiff auch ganz schnell erwies.
Die Brunsbütteler hatten eine sehr junge und schnelle Mannschaft auf dem grünem Geläuf und die machte in den ersten 15 Minuten sehr viel Druck. So erspielten sich die Gastgeber ein paar schöne Chancen und führten zu recht nach 20 Minuten mit 1:0.
Das war wie ein Weckruf für meine Mannschaft. Wir machten mehr Druck und nach einem Solo von Andre Horstmann erzielte dieser aus guter Schusspostion mit links aus ca. 20 Meter das 1:1. Das beflügelte uns und wir spielten auf Augenhöhe mit den Gastgebern. In der 35. Minute spielte sich Maurice am Sechzehner frei und konnte das 1:2 erzielen. Danach verflachte das Spiel der Gastgeber und wir behielten die Führung bis zur Pause.
Nach der Pause drängten wir auf einen Ausbau der Führung, was uns nach 3 Minuten durch eine Einzelaktion von Ramo Hajdinovic gelang, der sich aus eigenen Hälfte bis zum Sechzehner durchdribbelte und mit einem Sonntagschuss das Runde in das Eckige schickte. Danach versuchte Brunsbüttel mit der Brechstange in das Spiel zu kommen was uns mehr Raum nach vorne ermöglichte und Maurice machte das, was er am besten kann und netzte noch zwei Mal ein. Danach ließen wir nichts mehr anbrennen. Am Ende stand es dann verdient 1:5 für TuRa, was zu Beginn des Spiels nicht so aussah.
Bei TuRa spielten:
Thorsten , Ramo , Rainer , Pizza , Axel , Köpi, Vase , Andre , Roland , Maurice , Thomas, Sören , Berti , Basti und Thede.

Nedzad Puzic

Fußball Altliga: SSV Helse – TuRa 4:3 (2:1)

Beim englischen Wetterverhältnissen spielte die TuRa in Helse das zweite Spiel in diesem Jahr. Der Geläuf war hart und uneben aber durch den Regen sehr schnell, da die Bälle oft nach dem Abpraller immer schneller wurden.
Wir begannen das Spiel sehr gut, konnten aber zwei Chancen nicht verwerten und so wie es immer im Fußball ist, wenn man vorne die Bälle nicht rein macht klingelt es halt hinten im eigenem Tor. Durch einen Fehler in unserer Abwehr führten die Gastgeber mit 1:0.
Wir spielten weiter wie wir angefangen haben und kurz danach netzte Mani zum 1:1 ein. Fünf Minuten später – nach einer zauberhaften Flanke von Vase- legte Manni quer auf Alessandro, der kaum Mühe hatte den Ball in das leere Tor zu schieben. Zur Halbzeitpause stand es also 2:1 für TuRa und wir dachten, dass das so weitergehen wird denn kurz nach der Pause machte Köppi mit einem Schuss aus 19-20 Meter  das 3:1.
Durch einige Einwechslungen wurde das Spiel von TuRa etwas fahriger und tatsächlich, nach ein paar vergebenen Chancen, machte Helse aus einer Konter das 3:2, wobei der Platzhügel vor’m Tor von Willi den Ball unhaltbar machte. Kurz danach machte Pizza einen katastrophalen Fehler mit einem Querpass und Helse glich aus.
Zwangsläufig machten wir jetzt hinten ziemlich auf denn wir wollten unbedingt das Spiel gewinnen. Ramo machte einen Alleingang durch die ganze Abwehr von Helse, legte Manni den Ball in den Sechzehner und dieser schob den Ball routiniert ins Netz. Danach ließen wir nichts mehr anbrennen und konnten das 4:3 über die Zeit bringen.
Leider haben sich Kay und Axel verletzt denen wir gute Besserung wünschen.  Nächste Woche geht es gegen St. Michaelisdonn weiter.

Pizza

 

Fußball: Saisonauftaktspiel der TuRa-Altliga gegen Hemmingstedt 5:5

Am Freitagabend hat die TuRa-Altliga ihre Freiluftsaison mit einem Spiel gegen den SV Hemmingstedt begonnen. Entsprechend motiviert ging man in das Spiel. Engagiert wurde bis zum Spielende gekämpft. Das Endergebnis von 5:5 entspricht dem Spielverlauf und auch der Anzahl der Torchancen, von denen allerdings auf beiden Seiten etliche vergeben wurden.
Leider sind in dieser Saison die meisten Altligaspiele auswärts. Das erste Heimspiel findet erst am 21. Juni gegen den TSV Friedrichskoog statt.

Thede Beckmann

Rittmer Jäger zum Ehrenmitglied von TuRa ernannt

Einer der angenehmsten Tagesordnungspunkte einer Jahreshauptversammlung ist der der Ehrungen. Diesen konnte die scheidende Vereinsvorsitzende Uta Bielfeldt bei einer ihrer letzten Amtshandlungen ausgiebig auskosten – waren es doch einige. Die bedeutendste allerdings war die Ernennung von Rittmer Jäger zum Ehrenmitglied.

Mit Rittmer Jäger wurde ein Mitglied und Sportler zum Ehrenmitglied ernannt, der sich nicht nur durch seine langjährige Treue zum Verein auszeichnete sondern auch als Spieler, Trainer und Helfer Verdienste um den Verein erworben hat.  Im Januar 1939 geboren trat er als 14-jähriger am 1.4.1953 in die TuRa-Fußballsparte ein und spielte dort bis 1957 in der Jugend und bei den Jungmannen – so nannte man zu dieser Zeit die heutigen B- und A-Junioren.
Danach erfolgte der nahtlose Übergang in die 1. Herrenmannschaft, die seinerzeit in der 2. Amateurliga West spielte – der vormaligen Bezirksklasse West. Den 1. Herren gehörte Rittmer bis 1968 an. In der darauffolgenden Zeit spielte Rittmer nicht nur weiterhin Fußball – in den TuRa-Herrenmannschaften bis hin zur Altliga- sondern war auch als Trainer bei den A-Junioren, den 2. Herren und aushilfsweise bei den 1. Herren tätig.
Als Vereinsmitglied und Fußballer der „alten Schule“ war er selbstredend zur Stelle wenn mal angepackt werden musste z.B. beim Bau des Stadion-Döner. Dort mussten u.a. Fliesenlegearbeiten verrichtet werden.  Gemeinsam mit seinen beiden ehemaligen Arbeitskollegen Reimer Peters und Uwe Kröger wurde angepackt und ruckzuck war die Sache erledigt.
Auch wenn er nach vielen Jahren bei den Alten Herren seine aktive Zeit beendete und nicht mehr am Spielbetrieb teilnahm so absolvierte er noch bis  zu seinem 76. Lebensjahr regelmäßig das Training mit ihnen. Kleinere gesundheitliche Beschwerden veranlassten ihn, sich heute nur noch als Zuschauer zu betätigen. Das aber mit konstanter Regelmäßigkeit – jedes Wochenende auf den TuRa-Plätzen und gelegentlich auch mal auswärts. Rittmer, wir gratulieren dir zur Ernennung als Ehrenmitglied und hoffen, dass du noch lange deiner Fußballleidenschaft nachgehen kannst

TuRa-Herren Ü40 gewinnen Hallenkreismeisterschaft

Am 1. Februar beim Qualifikationsturnier zur Kreismeisterschaft an gleicher Stelle belegte TuRa hinter St. Michaelisdonn noch den 2. Platz. Heute Abend, nach dem Finalturnier, fahren unsere Ü40er als frischgebackene Kreismeister im Hallenfußball nach Hause. Es ist zwar nicht ihr erster Hallen-Titel aber in diesem Jahr war das Turnier besonders ausgeglichen, so dass die Glücksfee bei dem ein oder anderen Spielergebnis – auch bei TuRa- ordentlich mitmischte. Aber wie man so schön sagt: Das Glück ist bei dem Tüchtigen.
Für die Endrunde qualifzierten sich:  SV Wöhrden, FC St. Michaelisdonn, MTV Tellingstedt, SV Hennstedt, TuRa Meldorf.
Das erste TuRa-Spiel gegen den MTV Tellingstdt ging etwas unglücklich verloren. Zwölf Sekunden vor dem Schlusspfiff konnte Tellingstedt den Siegtreffer setzen. “Gnadenlos effektiv” so Axel Utech, war das Spiel gegen den SV Wöhrden, das mit 3:0 gewonnen wurde, wobei nicht verschwiegen werden soll, dass Wöhrden einige Chancen vergeben hat. Im dritten Spiel wurde Hennstedt mit 2:0 bezwungen und im letzten Spiel konnte TuRa 30 Sekunden vor Schluss mit viel Glück den Sieg gegen St. Michalisdonner erringen, die zuvor viele hochkarätige Chance – z.T. vor leerem Tura-Tor -nicht verwirklichen konnten.
TuRa-Aufgebot: Mario Wilzek, Rainer Hamann, Axel Utech, Ramo Hajdinovoic, Heinz Dieter Opalla,Christian Köller, Andre Horstmann, Bertram Herwig, Alessandro Murgia.

Herzlichen Glückwunch zum Titel!

1. Ramelow Kuddel-Muddel Turnier

KuddelmuddelInsgesamt 45 Spieler und Spielerinnen fanden sich am nächsten Tag nach dem Ramelow OldieCcup – die Nacht danach darf nicht vergessen werden – bei sonnigem Wetter und mit leichtem Kater am Ottto Nietsch Weg ein um das 1. Kuddel-Muddel Turnier zu bestreiten.
Besonders erfreulich war, dass sich unter den Aktiven 14 Spielerinnen aus den weiblichen TuRa-Mannschaften befanden, die der Einladung zu diesem Turnier gefolgt waren.
Durch Losverfahren wurden sechs Mannschaften gebildet, die sich nach den Kontinenten bzw. Teilen davon benannten: Afrika, Asien, Europa, Süd-Amerika, West-Amerika und Australien. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Letztendlich setzte sich im Turnier mit ansehnlichen Spielszenen und tollen Zweikämpfen das Team Afrika durch und gewann den von Intersport Ramelow Heide gestifteten Pokal.
Ich denke, es war bestimmt nicht das letzte Turnier dieser Art und freue mich schon auf das nächste Jahr.
Einige Fotos vom Turnier hier.

Nedzad Puzic

Ramelow Oldie Cup 2018

Titel Ramelow Cup 2018Bei schönem Wetter mit leichtem Wind wurde am 06.07. auf der Sportanlage am Otto-Nietsch Weg der 4. Ramelow Oldie Cup ausgetragen.
10 Mannschaften – darunter eine befreundete Manschaft aus Bochum-  gaben im Kampf um den Siegerpokal alles. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften.
Für die beiden Halbfinalbegegnungen qualifizierten sich der SV Hemmingstedt,  Tura Meldorf 1 , VfL Bochum & Friends sowie  der TSV Wacken. Im Finale setzte sich der Vorjahrssieger und Pokalverteidiger SV Hewmmingstedt gegen den VfL Bochum & Friends mit 2:1 durch.
Das Spiel um Platz drei konnte der TSV Wacken gegen TuRa I für sich entscheiden.
Nach der Siegerehrung, bei der Dank der großzügigen Unterstützung von Intersport Ramelow aus Heide, jeder Mannschaft ein attraktiver Preis überreicht werden konnte, wurden dann im Zelt in gemütlicher Runde die Spiele nochmal durchdiskutiert.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, Helfern und besonders bei unseren Sponsoren – besonders bei Intersport Ramelow Heide und dem Kino Meldorf – die zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.
Einige Fotos vom Turnier hier.

Nedzad Puzic

Fußball Ü40: TuRa ist Vize-Kreismeister

In einem sehr fairen Turnier bei schönem Wetter verfehlten unsere Ü40-Fußballer am vergangen Wochenende in Sarzbüttel nur knapp den Titel bei der Keismeisterschaft im Kleinfeld. Kreismeister, und damit Vertreter Dithmarschens bei der Landesmeisterschaft im Juli, wurde der MTV Tellingstedt mit 14 Punkten.
Im TuRa-Aufgebot standen: Volker Weiß , Bertram Herwig, Thomas Köpp , Jens-Uwe Blender , Ramo  Hajdinovic, Mario Wilzek Roland Schmidt , Welm von Drahten  und Christian Köller.
Endstand: 1. MTV Tellingstedt (14 Punkte), 2. TuRa (10), 3. Süderholmer SV (8), 4. SG Wrohm/Dellstedt (6), 5. Holstein Pahlen (6), 6. SG Albersdorf/Sarzbüttel (4), 7. TSV Büsum (4)
TuRa-Ergebnisse: TuRa – Holstein Pahlen 3:1, SG Albersdorf/Sarzbüttel – TuRa 0:0, TuRa – TSV Büsum 0:0, SG Wrohm/Dellstedt 1:1, TuRa – Süderholmer SV 1:0,  MTV Tellingstedt – TuRa 2:2